Photography | THINKING OUT LOUD

Freitag, 23. Januar 2015 | 11 Kommentare



____________________________________
Als ich die Bilder beim Bearbeiten so angesehen habe, überkam mich irgendwie eine unglaubliche Ruhe - ich weiss auch nicht warum. Aber alles scheint auf den Bildern so still zu sein. Eigentlich verlief der Weg zu den Fotos aber alles andere als Ruhig. Nachdem Marisa mich quasi aus dem Bett geklingelt hat "Majbritt es schneit, wir müssen unbedingt Fotos machen!" - dazu muss gesagt werden, dass wir schon seit Dezember auf Schnee hoffen, um schöne Fotos zu machen - habe ich mir schnell was übergezogen, irgendwie versucht meine Haare zu retten, mich aufs Rad geschwungen und bin zum See gedüst. Natürlich hat es dann auch aufgehört zu schneien, der Schnee ist auch nicht liegen geblieben und unsere "Fotoidee" hatte sich auch erledigt. Schlussendlich haben wir die Fotos geschossen, die ihr oben sehen könnte und sind dann mit eingefrorenen Fingern nach Hause gefahren! 

- Ich habe keine Ahnung, warum auf den Fotos solche komischen Lichtkreise sind, ignoriert sie am Besten einfach. Ich versuche die Ursache zu finden.


Fotografiert von Marisa 

Inspiration | ASOS

Dienstag, 13. Januar 2015 | 2 Kommentare

Hallo ihr Lieben, als ich letztens mal wieder zu später Stunde durch einige Onlineshops gescrollt bin ist mir aufgefallen, was für tolle Outfitkombinationen es manchmal gibt. Eigentlich lasse ich mich hauptsächlich von Pinterest und anderen Blogs - und natürlich auch auf der Straße - inspirieren, aber warum nicht eigentlich auch die Onlineshops nutzen?! Natürlich gibt es eine Menge unglaublich grausamer Kombinationen, aber unter all der Fülle sind auch sehr viele stylische Outfits, die meinem Geschmack zu 100% entsprechen. Unschwer zu erkennen ist bei diesen Outfits auch meine Vorliebe für simple Kombinationen und schlichten Farben - einmal bitte alle zum mitnehmen!


Outfitkombination Nr. 1: MAXI CARDIGANS




Outfitkombination Nr. 2: JEANSJACKEN




Outfitkombination Nr. 3: LEDERJACKEN



Outfitkombination Nr. 4: RÖCKE




Food | TRÜFFEL

Donnerstag, 8. Januar 2015 | 5 Kommentare

Hallo ihr Lieben, heute zeige ich euch mein momentanes" Lieblingsrezept". Ich habe schon Unmengen an Schokolade Zuhause liegen, weil ich andauernd Trüffel mache und sie verschenke. Das gute daran ist, dass sie total schnell zu zaubern sind (mit etwas Geduld beim Aushärten), nicht viel Aufwand benötigen und die Zutaten unglaublich variabel sind. Von dunkler Schokolade, über helle Schokolade, herbe Trüffel, süße Trüffel, mit Kaffee, mit Zimt oder mit Zitrone. Das Grundrezept bleibt immer simpel und gleich. Und dazu noch schön verpackt zeigen sie doch wirklich was her! Jeder Schokoladen-Freak muss die unbedingt ausprobieren!
Ihr benötigt für simple Schokotrüffel:
80g dunkle Schokolade
10g Butter
30g Sahne
Kakaopulver 

Schritt 1:
Ihr hobelt die Schokolade zu kleinen Stücken - entweder mit dem Messer oder einer Reibe - und stellt sie zunähst beiseite.

Schritt 2:
Ihr lasst die Sahne unter Rühren erhitzen und bringt sie einmal zum Kochen.

Schritt 3:
Ihr gebt die gehobelte Schokolade in die heiße Sahne und rührt mit einem Schneebesen um, bis die gesamte Schokolade geschmolzen und mit der Sahne zu einer homogenen Masse geworden ist. Zum Schluss gebt ihr noch die Butter dazu und rührt nochmal bis sich alles aufgelöst hat.

Schritt 4:
Ihr gebt die Masse in eine große Schüssel oder in Pralinenformen - wobei ich meine nie aus der Form bekommen habe - und stellt sie - am besten über Nacht - in den Kühlschrank.

Schritt 5:
Wenn die Masse fest geworden ist - sie wird nie komplett hart - formt ihr am besten kleine Kugeln. Das muss schnell gehen, denn in eurer Hand schmelzen sie ziemlich schnell. Dabei könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr - wie ich - kleine Trüffel wollt oder große Trüffel.

Schritt 6:
Ihr wälzt die Trüffel-Kugeln in Kakaopulver - es geht auch Puderzucker oder feiner Zucker, jenachdem welche Geschmacksrichtung ihr bevorzugt - und legt sich bis zum Verzehr oder zum Verschenken nochmal in den Kühlschrank.
Die Verpackungsmethode ist natürlich ganz euch selbst überlassen. Entweder nutzt ihr wie ich ein kleines Glas, oder eine durchsichtigen Plastikbeutel, kleine Muffinformen - gibt es extra für Pralinen, eine kleine Dose oder was euch noch so in den Sinn kommt. Ein bisschen Schleifenband drum, ein kleiner Aufkleber mit Informationen auf die Unterseite und fertig ist ein schnelles und simples Geschenk, das bestimmt viel hermacht! Viel Spaß beim Ausprobieren!